Der Start in die zweite Saison

Am Samstag den 3. Oktober war es für die Frauen der Volley Tigers soweit, es ging ins weit entfernte Neustrelitz, um den Saisonauftakt zu begehen. Bereits früh um halb 8 traf sich der größte Teil, um pünktlich um 9 Uhr an der Strelitzhalle einzutreffen. Im ersten Spiel des Tages waren die Tigerinnen gegen die Mannschaft SV Hafen Rostock 2 gefragt. Mit leichter Verspätung, da es fahrtechnische Probleme bei den Damen aus der Hansestadt gab, wurde das Spiel 10:15 Uhr angepfiffen.

Der Start gegen Rostock sollte sich jedoch nicht ganz so positiv gestalten. Leider gerieten die Tigerinnen über alle drei Sätze auch nach kurzer Führung immer wieder in Rückstand. Eine neue Situation, besonders für die Zuspielerin war die häufig vorgekommene und strenger bewertete Doppelberührung beim Zuspiel. Einige Bälle musste somit verschenkt gegeben werden. Doch auch sonst hat es nicht so recht hinhauen wollen für die Damen aus der Lindenstadt. So mussten sie unbefriedigender Weise die ersten drei Sätze des Tages zurecht verloren geben.

Das zweite Spiel des Tages bestritten abermals Hafen Rostock 2 und der Gastgeber PSV Neustrelitz 3, die Volley Tigers richteten über diese Partie. Nach ziemlich ausgeglichenen drei Sätzen zu Gunsten der Gastgeber, stellten sich diese im letzten Spiel gegen die Tigerinnen.

Im Vergleich zum ersten Spiel, präsentierten sich die Ludwigslusterinnen scheinbar wie ausgetauscht. Im ersten Satz wurden die Krallen ausgefahren und die Volley Tigers zeigten, dass sie auch in der Landesliga mitspielen können. Mit wesentlich besserer Laune und Selbstbewusstsein konnte schnell ein gehöriger Vorsprung erspielt und letztlich mit einem Ergebnis von 25 zu 15 Punkten der erste Satz gewonnen werden. Gestärkt von diesem Start ging es in den zweiten Satz. Bereits zu Anfang konnten die Damen des PSV vier Punkte Vorsprung herausholen, welchen sie jedoch hart verteidigen mussten, da die Tigerinnen ihnen auf den Fersen waren und sich stets herankämpften. Schließlich gewannen die Gastgeber diesen Satz mit einem Vorsprung von sieben Punkten. Um neue Impulse zu setzten gab es im dritten Satz einige personelle Umstrukturierungen. Scheinbar mit Erfolg, denn bis Mitte des Satzes waren beide Mannschaften gleich auf und schenkten sich abermals keine Punkte. Leider brachen die Tiger ab 15 Punkten ein und die Damen aus Neustrelitz erarbeiten sich fünf Punkte Vorsprung, der bis zu Ende hin nicht wieder eingeholt werden konnte und schließlich auch der dritte Satz mit 19 zu 25 verloren gegeben werden musste. Auch den vierten und entscheidenden Satz wollte keine der beiden Kontrahenten kampflos hergeben. Entsprechend motiviert und konzentriert starteten die Volley Tigers. Beiderseits war es abermals ein hin und her. Immer wieder kämpften sich die Ludwigslusterinnen an die Gastgeber heran. Doch auch nach dem dritten Seitenwechsel musste die Partie endgültig an die Neustrelitzer mit 6 Punkten Rückstand abgegeben werden.

Spielerinnen: Carolin Richter, Dörte Feilke, Dörthe Preuß, Sabrina Reschke, Lisa Marie Breuel, Sabine Roll, Sandra Feilke, Nadine Hahn, Lisa Strangfeld
Trainer: Mathias Gaberle

Autor: Lisa Strangfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.